Breskens

Breskens

Breskens ist immer noch bekannt als Stadt der Fischerei. Bei einem ausgedehnten Spaziergang können Sie den Hafen besuchen mit seinen Segeljachten und Power Boats. Im Fischerhafen können Sie frischen Fisch kaufen.

Der Handelshafen ist die Heimat des ‘Festijn’. Von hier aus können Sie mit dem Boot nach Westerschelde fahren, vorbei an den zahlreichen Sandbänken. Reservierungen können Sie auf der Internetseite defestijn.nl veranlassen.

Genießen Sie den herrlichen Ausblick von der Marine Festung und dem Wall aus über die Westerschelde See, von Westkapelle bis nach Borsele, und bei gutem Wetter sogar bis Antwerpen. Im Westen können Sie auf der gegenüber liegenden Halbinsel Vlissingen sehen.
Es besteht die Möglichkeit mit dem Fahrrad auf die Fähre bei Breskens zu fahren und für eine Gebühr von 3,50€ direkt nach Vlissingen überzusetzen. Die Fähre legt normalerweise alle 30 Minuten ab.

Dort finden Sie die “Spuiplein” mit zahlreichen Cafes, Restaurants und Aussenterassen. Auf dem Platz befindet aich ein riesiger roter Fisch. Eine Skultur eines Künstlers aus Rotterdam, Albert Kramer.

Die R.K. Santa Barbara ist berühmt für Ihre geschnitzten Statuen von Pastor Omer Gielet.

Das Kunstwerk wurde von William Sweetlove, einem belgischen Künstler erstellt, der einen starken Bezug zu Breskens und der See hatte. Der Zaun steht für Gebäude die den Kräften der Natur nicht standhalten können. Der Pingiun ist ein mystisches wildes Tier, welches unberührte Natur repräsentiert. Er ist intelligent, weiß wie er sich an seine Umgebung anpasst und lebt in Harmonie mit der Natur. Die Farbe rot steht hier als Warnsignal für die aktuellen Geschehnisse der klimatischen Veränderungen durch den Menschen.